Das Finale der Herren wurde mit Spannung erwartet. Kann jemand Schätzl schlagen? Wie stark sind die Deutschen wirklich? Späth und “Opa” Rottmoser beantworteten zumindest die zweite Frage eindrucksvoll mit perfekten Versuchen bereits im ersten Durchgang. Späth setzte sich mit 139,22m und Rottmoser mit 134,08m an die Spitze des Feldes. Dahinter Bischoff mit circa 10m Abstand. Im zweiten Versuch konnte Schätzl mit einem “schlechten” Schuss die Führung übernehmen. Er sollte auch im Verlauf des Bewerbes keinen seiner Superschüsse auf die Bahn bringen können. Dann hätten die 146m sicher nicht ausgereicht. Es spricht für seine Klasse, dass selbst ein mittelmässiger Versuch zum Gewinn des Titels reicht. Die Phalanx der Deutschen konnte bis zum Ende nicht durchbrochen werden und alle drei Medaillien gingen, ich meine verdient, nach Deutschland.

Fotos: https://www.facebook.com/media/set/?vanity=weitschiessen.de&set=a.7416471338393192

WM Herren Finale

Visits: 201

über Unterstützung durch Kauf über diesen Link würde ich mich sehr freuen. Herzlichen Dank! Als Amazon Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen - nicht viel, aber etwas
>>>>Amazon Shop<<<