WM 2020: Finale Herren

Doppelweltmeister Ziel- und Weitschiessen

Die besten 12 Herren aus den Nationen GER, AUT, SLO, FIN und ITA kämpften um den Sieg des Weltmeistertitels. Nachdem der vorhergehende Bewerb einen deutlich unerwarteten Ausgang gefunden hatte, erwarteten alle gespannt, was bei der Herrengruppe passieren würde. Doch gewarnt durch die Vorgängerinnen liesen die Herren gleich von Anfang an nichts anbrennen. Alle schossen auf technisch sehr hohem Niveau und gingen an ihre Grenzen. Die Österreicher zeigten mit Baumgartners 112,51m sofort eine Weite, die am oberen Ende der Skala war. Rottmoser und Bischof lagen beide bei guten hundertern. Schätzl machte einen schlechten Versuch ungültig und setzte mit seinem zweiten Schuss die Weite von 114,03m. Rottmoser legte 112,81m nach und damit war das Führungstrio nach den Erwartungen perfekt.

Bis zum letzten Durchgang blieb zum Führungstrio ein deutlicher Abstand vom restlichen Startfeld. Die Truppe bis Platz 8 bewegte sich zwischen 95 und 103m. Der erste Ausreisser nach oben gelang Wildhölzl, der nicht nur Kommentator Peter Rottmoser an Bernhard Patschg erinnert. Seine 106m wurden im letzten Durchgang erst von Bischoff und dann von Weichinger übertroffen. Letztendlich platzierten sich die vier Österreicher genau zwischen den beiden Deutschen an der Spitze und den anderen beiden Deutschen auf Rang 7 und 8.

Auch wenn Schätzl keiner schlagen konnte, war der Abstand im Vergleich gering. Es war spannend bis zum Schluß, da die Bestweite durchaus in den Möglichkeiten von Baumgartner und natürlich Rottmoser lag. Zugegeben sind 1,2-1,5m ein Problem, aber ggf. ein lösbares. Danke für diesen hochwertigen und spannenden Bewerb!

Ich darf Markus Schätzl aufrichtig gratulieren. Er ist ein verdienter Weltmeister und hat richtig viel dafür getan, den Titel zu gewinnen. Wünschen wir ihm, dass seine Verletzung aus dem letzten Schuss nichts ernsthaftes ist und ihn nicht behindert. Glückwunsch auch an Silbergewinner Peter Rottmoser und Bronzegewinner Philip Baumgartner.

Da dies der letzte Bewerb einer außergewöhnlichen Meisterschaft war, möchte ich mich ausdrücklich bei den Organisationsteam um Manu Hallhuber und den vielen Helfern bedanken. Ihr habt in kurzer Zeit eine super Organisation auf die Beine gestellt. Uns allen möchte ich weiterhin eine Gute Gesundheit wünschen! Den nächsten Sieg feiern wir alle gegenüber Corona!

WM 2020 Finale Herren A

No Replies to "WM 2020: Finale Herren"


    Got something to say?

    Some html is OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.