Weitenlehrgang der Region Nord

Am 22. und 23. Juli 2017 war es so weit: Nach einigen Jahren Pause, konnte wieder ein Lehrgang im Weitschiessen in der Region Nord durchgeführt werden. Austragungsort war Bilm. Reinhold Beyerlein hatte es sich nicht nehmen lassen, den weiten Weg aus Bayern ins niedersächische Bilm (Nähe Hannover) auf sich zu nehmen, um den interessierten Schützinnen (!) und Schützen), die Grundlagen des Weitschiessens im Stocksport näher zu bringen. Insgesamt elf Teilnehmer hatten
das Angebot wahrgenommen, aus den Vereinen PSV Neumünster, dem Ausrichter EC Bilm und dem SV Adelby.

In seiner gewohnt ruhigen und besonnen Art, begann Reinhold am ersten Lehrgangstag mit der Aufbauarbeit: Erst einmal mussten die elementarsten Grundlagen geübt werden. Dazu gehörten das richtige „Stehen“, das richtige Einschwingen und Ausholen bis hin zum – ganz wichtig- Aufsetzen des Stocks. Kurzum: Der Bewegungsablauf beim Weitschiessen! Ebenso zählte Theorie zur ersten Lehrstunde, denn ohne diese geht es bekanntlich auch nicht.
Im zweiten Teil des Lehrgangs wurden die Inhalte dann vertieft, auf Fehler des Einzelnen hingewiesen, und im Anschluss versuchten die Schützen durch eine immer schmaler werdende Gasse zu schiessen, um an der Genauigkeit ihrer Versuche zu arbeiten.  Auch für das leibliche Wohl war stets gesorgt: Ein kleiner Imbiss zum Mittag, Kaffe und Kuchen am Nachmittag und dann ein geselliger Grillabend, mit leckeren Steaks und Bratwurst und natürlich auch dem einen oder anderen Bier.
So verlief der erste Lehrgangstag durchweg positiv, denn auch der Wettergott schien gefallen an der Veranstaltung zu finden.

Am Tag zwei ging es dann auf die Bahn. Hier sollte getestet werden, inweit sich das neu erworbene Wissen in die Praxis umsetzen ließ. Mit viel Mühe machten sich Sportfreunde des EC Bilm, unter Anleitung des technischen Leiters Karl-Heinz Marten, an die Arbeit, die zuvor gesperrte Strasse in Wettkampf-Form zu bringen. „Das ist ja wie bei einer Meisterschaft!“, rief Reinhold Beyerlein daraufhin sichtlich zufrieden aus. Man vereinbarte, zwei Durchgänge zu schiessen, und nach ein paar Probeschüssen ging es auch schon los.
Bei den Probeversuchen waren bereits einige beachtliche Weiten von bis zu 95 m erzielt worden. In beiden Wettkampf-Durchgängen erreichten die norddeutschen Damen ebenfalls gute Ergebnisse von bis 57 m. Bei den Herren varrierte es zwischen 67 bis 79 m. Ein einziges Mal nur versagte an diesem Vormittag der Wettergott; zu Beginn der Veranstaltung schüttete kurzzeitig aus Eimern. Als gegen Mittag der Lehrgang endete, war allen Beteiligten mehr als zufrieden. Der Lehrgang war ein voller Erfolg und hier gilt ein besonderer Dank an den EC Bilm, dem Team um Cheforganisator Harold Kiesel, Reinhold „Holdi“ Beyerlein für die hervorragende Betreuung der Teilnehmer und seinem Assistenten Fabian, der seinen Papa fleissig unterstützte.

Nun sollte der nächste Schritt folgen: Ein komplettes Team der Region Nord zu den deutschen
Meisterschaften im Weitschiessen zu entsenden!

 

2 Replies to "Weitenlehrgang der Region Nord"

  • comment-avatar
    Barry O'Donnell
    25. Juli 2017 (23:02)
    Reply

    Try again.
    Great information and awesome to see more people learning about distance shooting both men and women.

  • comment-avatar
    Barry D O'Donnell
    25. Juli 2017 (23:00)
    Reply

    That is awesome keep up the good work on spreading this get version od the game.
    Also good to see women getting a go at it as well.


Got something to say?

Some html is OK