Den Anfang des langen Samstages machten die U16 Spieler. 15 Starter aus vier Nationen waren am Start. Auch in dieser Klasse war der Gewinner der U19 Max Moser aus Österreich nicht zu halten. Einzig der wieder erstarkte Max Schedlbauer konnte ihn bis auf drei Meter nahe kommen. Dritter wurde der starke Petek Nejc aus Slovenien.

Das Team konnte Deutschland vor Österreich und Italien gewinnen. Hätten die Slovenen einen dritten Starter gehabt, wäre der Titel sehr sicher im Lande geblieben. DIe Konkurrenz schläft also nicht, belebt aber bekanntlicherweise das Geschäft.

Ländervergleich U16 Einzel und Teamwertung

Views: 31