EM Ritten 2021: Teamwertung der U23

In der einsetzenden Dunkelheit begann der Bewerb der Junioren. Deutschland startete mit einem sehr starkem Team und der Kampf zwischen Anzinger, Späth und Neubauer wurde von allen erwartet. Das war auch von zu Hause so. Während der Juniorenklasse waren die Zugriffe auf den Liveticker derart enorm, dass der Webserver in die Knie ging und zumachte. Wir versuchen das Problem für den morgigen Tag in den Griff zu bekommen – eine wirkliche Lösung habe ich leider noch nicht.

Doch zurück zum Bewerb. Das deutsche Duo lies von Anfang an keinen Zweifel an seinen Anspruch und beide schossen sehr stark. Auch Neubauer konnte sich steigern, war aber letztendlich deutlich hinter den beiden. Besonders Späth überzeugte durch überragende Leistungen und erzielte eine Bestweite nach der anderen. Im letzten Versuch konnte sich Anzinger bis auf wenige Zentimeter herantasten. Leider knickte er bei seinem letzten Schuss unglücklich um und verletzte sich. Zu meiner Beruhigung sitzt er gerade vergnügt neben mir beim verdienten Abendessen. Er hat wohl nochmal Glück gehabt.

Die Teamwertung war den Deutschen nicht mehr zu nehmen. Ebensowenig die Silbermedaillie den Österreichern. Aber die Versuche der Italiener waren richtig gut und durchwegs durch ordentliche Weiten gekrönt. Der Abstand wird weniger. Enttäuscht hat der als stärkster Italiener eingeschätzte Denicolo. Aber es bleibt spannend, was beim morgigen Finale passieren wird. Schaffen es Neubauer oder vielleicht Denicolo oder Spendl das deutsche Duo vom Thron zu reißen?

Morgen ab 10:00 Uhr wird ein Videostream über den Olympic Channel gestartet werden. Schaut rein!!! Die Vorbereitungen heute waren mehr als vielversprechend

Siegerliste U23 Teamwertung

 

Aufrufe: 260

No Replies to "EM Ritten 2021: Teamwertung der U23"


    Got something to say?

    Some html is OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.