WM Herren B

Obwohl im Vorfeld 46 Sportler gemeldet waren, gingen am Dienstag Abend “nur” 36 an den Start. Für viele der Starter war es der erste Kontakt mit dem Weitschiessen. Das erklärt auch die circa 60 m Differenz zwischen Platz 1 und 36.

Im ersten DG konnte nur der Finne Tomi Nieminen eine ordentliche Weite erzielen. Die anderen Favouriten blieben hinter den Möglichkeiten zurück. Dann setzte sich der Australier O’Donnal vorne fest. Er konnte Tomi knapp einen Meter aufschlagen. Franc Dobnik und der Ex-Weltmeister Tobias Bischof aus der Schweiz waren lange dritter und vierter und dahinter befand sich ein Block von zehn Schützen, die immer wieder Plätze wechselten. Die Teamwertung änderte sich fast bei jedem Schuss.

Spannend wurde es im DG fünf. Plötzlich schoss der bisher unbekannte Rok aus Slowenien Bestweite. Sein Teamkollege Dobnik konterte mit einem super Versuch und plötzlich waren zwei Slowenen am der Spitze. Aber im letzten Schuss des Tages zeigte der Australier Barry O’Donnal seine Klasse und konnte erneut die Bestweite erzielen.

Damit konnten sich die Teams aus Slowenien und Australien komplett für die A-WM qualifizieren und die zusätzlich die beiden besten Einzelspieler, die nicht zu diesen Teams gehören, Tomi Nieminen und Tobias Bischof. Danke an Sharon, Rok und Malu für die Bilder.

WM 2020 Herren B

 

 

No Replies to "WM Herren B"


    Got something to say?

    Some html is OK

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.