Nach einer langen Anreise zum Wettbewerbsort Sentjanz in Slovenien starteten die Herren die Bewerbe. Die Truppe um den ewigen König Franz Ebner (siehe Foto unten) hatte starke Gegner aus Italien in Schach zu halten. Traditionell starten am Ländervergleich der Herren nur Schützen der Nationen GER und AUT, die sich nicht für den Europacup qualifiziert haben.

Bereits im ersten Durchgang setzte sich Thomas Pichler (I) in Führung. Ebenfalls sehr stark schoss Florian Schamberger (D). Beide sollten am Ende auch Platz 1 bzw. 2 belegen. Der Dritte Rang war aber schwer umkämpft. Sowohl Nico Ludwig, als auch Damian Denicolo, Newcomer Andi Pallauf, Romeo Pöschko und Altmeister Christian Englbrecht lagen auf weniger als einen Meter zusammen. Sehr spannende Duelle bei brütender Hitze, die Denicolo für sich entscheiden konnte.

Planmässig schieden nach DG 3 die Plätze 13-25 aus. Nach DG 4 nochmal alle ab Platz 9. Während des fünften DG brach leider ein gewaltiges Gewitter mit Sturm ein und der Bewerb wurde abgebrochen.

Die Teamwertung entschied Italien klar für sich vor Deutschland und Slovenien.

Ländervergleich Herren EInzel und Teamwertung

Views: 59